Albach Maschinenbau


Gegründet 2006 hat die Albach Maschinenbau mit dem Silvator 2000 einen selbstfahrenden Hacker konzipiert. Die über 600 PS starke Maschine wurde im Laufe der Jahre kontinuierlich weiter entwickelt und etablierte sich auf dem weltweiten Forst-Markt. Mit dem

  • Silvator 2000 und dem
  • Diamant 2000

hat das Unternehmen aus dem oberbayerischen Vohburg (Landkreis Pfaffenhofen / Ilm) zwei verschiedene Marken, die sich in Leistungsfähigkeit (Motorisierung) und Maschinenbreite unterscheiden. Denn mit der Einführung des Diamant 2000 bietet das Unternehmen mit seinen Maschinen eine Zulassung auch für Autobahnen.

Einen ersten Eindruck zur Leistungsfähigkeit der Maschine bietet folgendes Video:

<iframe width=“560″ height=“315″ src=“https://www.youtube.com/embed/N51YRb1NSDY“ frameborder=“0″ allowfullscreen>

Das Unternehmen hat seinen Sitz in Vohburg sowie eine Produktionsstätte im niederbayerischen Langquaid. Im Gesamtbetrieb sind rund 80 Mitarbeiter beschäftigt, die sich um Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Vertrieb kümmern. Der firmeneigene Kundenservice ist ein weiterer fester Bestandteil des familiengeführten Unternehmens.

<iframe width=“560″ height=“315″ src=“https://www.youtube.com/embed/2ts-iRornE4″ frameborder=“0″ allowfullscreen>

Kontaktmöglichkeiten
Verwaltung / Administration
Schlierstraße 20
D-85088 Menning
Tel: +49 (0) 84 57 93 46 88-0
Fax: +49 (0) 84 57 93 46 88-1

Ersatzteilbeschaffung / Spare Parts
Floriansstraße 6
D-84085 Langquaid
Tel: +49 (0) 94 52 933 93-15 und -16
E-Mail: email@albach-maschinenbau.de

www.albach-maschinenbau.de

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.